Institut für Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie im Betrieb

2.-4.7.2018, Uni Klagenfurt: Vortrag für das Netzwerk „Gesundheitfördernde Hochschulen“

Mag. Martina Molnar (humanware GmbH) und Univ. Prof. Tuulia Ortner (Universität Salzburg) halten im Rahmen einer 3-Länder Tagung (Deutschland, Schweiz, Österreich) gemeinsam einen Vortrag mit dem Titel „Wenn der Schlüssel nicht zum Schloss passt, bleibt die Türe zu. Qualitätsvolle Ist-Analysen – notwendiger Ausgangspunkt für zielgerichtete BGF/BGM-Strategien in Organisationen“. 

Es wird dabei erläutert, warum eine qualitätsvolle Ist-Analyse mit geprüften Instrumenten eine notwendige Voraussetzung für sinnvolle BGF/BGM-Maßnahmen in Organisationen sind. Warum?

  • Es sollen weder „falsch kritische noch „falsch unkritische“ Befunde erzeugt werden. Dies minimiert ein wissenschaftlich geprüftes Verfahren.
  • Organisationen können damit fundiert die gesundheitliche Qualität von Arbeitsbedingungen analysieren und Optimierungspotentiale erkennen.
  • Passgenaue Maßnahmen zur Reduktion von Fehlbelastungen und zur Förderung von Gesundheitsressourcen sind in Organisationen möglich.
  • Strukturelle Gemeinsamkeinten der Gesundheitsprofile von Organisationstypen, Beschäftigten- und Tätigkeitsgruppen erlauben gemeinsame strategische Meta-Analysen und Meta-Interventionen.
  • Ressourcen für Beratungs- und Serviceleistungen könnten effektiver eingesetzt werden.
  • Die Evaluation der Wirksamkeit von Interventionen wäre leichter möglich.

Mehr zur Veranstaltung und dem Programm erfahren Sie auf der Website der 3-Länder-Tagung.

 

<- Zurück zu: Aktuelle Seminare in DACH-Ländern