Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie hier fuer die Online-Version dieser E-Mail

11/2015, Deutschland und Schweiz

Basis-Qualifizierung ABS Gruppe (2015)
Gruppen-Moderationsverfahren zur Ermittlung und Beurteilung psychischer Belastungen


Arbeitssituationen

Bei dem Verfahren handelt es sich um ein vierstündiges Gruppen-Moderationsverfahren, das mit Hilfe von fünf standardisierten Moderationsunterlagen die Schritte der Ermittlung, Beurteilung und Maßnahmenentwicklung umfasst.  Sinnvoll ist der Einsatz insbesondere für kleine Betriebe und Personengruppen, bei denen schriftliche Befragungen nicht zielführend sind.

Wir haben dafür ein Schulungskonzept entwickelt und damit die österreichischen Multiplikator/innen der AUVA geschult.  Diese Qualitätssicherung gewährleisten wir nun auch außerhalb Österreichs:

Die Basisqualifizierung bietet erstmals interessierten Personen in Deutschland und der Schweiz eine praxisbezogene Einschulung in die aktualisierte Methode ABS Gruppe (2015), die im Herbst 2015 im Deutschen InfoMedia-Verlag beschrieben wird. Geschulte Teilnehmer/innen erhalten:

  • Das ABS Gruppe (2015)-Unterlagenpaket bestehend aus fünf Moderationsunterlagen
  • Ein Teilnahmezertifikat und Eintragung in eine Online-Liste geschulter Personen in D und CH
  • Die Berechtigung zur kommerziellen Anwendung von ABS Gruppe (2015) in D und CH


Die eintägige Basis-Qualifizierung findet am 20.11.2015 in Zürich, 23.11.2015 in München, 24.11.2015 in Frankfurt/Main und am 25.11.2015 in Hamburg statt.

Hier finden Sie unser aktuelles Schulungsangebot für ABS Gruppe (2015): Schulungen ABS Gruppe (2015)

Hier finden Sie mehr Information zu ABS Gruppe 2015



26.11.2015, Deutschland

Prozessdesign der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen
Varianten systematischer Ermittlung, Beurteilung, Maßnahmenentwicklung.  

 Prozessdesign
Grafik:Fotolia

Fast alle Unternehmen und Organisationen stehen derzeit vor der Frage, wie sie die Ermittlung und Beurteilung psychischer Belastung fachlich und rechtlich korrekt und dennoch zielführend und effizient umsetzen können. Jede Organisation ist anders. Gleich ist aber, dass die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen immer ein Prozess mit Zielen, Zielgruppen, Aufgaben, Zuständigen, Zeit- und Kostenplänen, Informations- und Kommunikationsaufgaben ist.

Martina Molnar (humanware GmbH, Wien, Entwicklungsleitung von IMPULS-Test|2 und ABS Gruppe (2013, 2015)) und Regina Paesler-Schorling (Projektleitung der Gefährdungsbeurteilung bei der Hamburger Behörde für Inneres und Sport) behandeln auf der Basis ihrer langjährigen Praxis Herangehensweisen, Stolperstellen und Erfolgsfaktoren. Mit den Teilnehmer/innen gibt es einen Erfahrungsaustauch anhand von Fallbeispielen.

Das eintägige Seminar findet am 26.11.2015 in Hamburg statt.

Hier finden Sie mehr Details, den Seminarfolder und ein Anmeldeformular zum Download: Seminar Prozessdesign





Psychische Belastungen, Maßnahmen und Wirksamkeitskontrolle
Lärm - Licht - Klima - Arbeitszeit - Information - einseitige Tätigkeiten

Sechs Seminare in Österreich von Oktober bis Dezember 2015. Mehr dazu hier



Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!


Mag. Martina Molnar
Geschäfsführung

Diese Newsletter wurde an [email] gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: [abmelden]

Impressum
gem. §25 Mediengesetz sowie Anbieteridentifizierung gem. § 5 Abs 1 E-Commerce-Gesetz
Medieninhaber, Herausgeber, Hersteller und Redaktion

humanware GmbH
Institut für Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie im Betrieb
1080 Wien, Pfeilgasse 8/5
Tel: +43 (1) 526 02 88
E-mail: humanware@humanware.at
Internet: www.humanware.at