Institut für Gesundheit, Sicherheit und Ergonomie im Betrieb

News-Blog

Im Februar 2015 haben wir für den WEKA-Verlag die wichtigsten Fragen zusammengefasst, die man der Arbeitsinspektion zur Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastung beantworten können sollte. Der WEKA-Verlag hat dies in einem Newsletter versandt,...

[mehr]

Tipp: Newsletter „Gesunde Arbeit“

von: Humanware, 16. 12. 2014

Seit geraumer Zeit geben AK und ÖGB gemeinsam den Newsletter „Gesunde Arbeit“ heraus, der laufend Neuigkeiten in diesem Bereich zusammenträgt und darüber berichtet.   Es gibt eine Website dazu: http://www.gesundearbeit.at/cms/V02/V02_0/home Dort...

[mehr]

Tipp: AUVA Mobile Services

von: Humanware, 16. 12. 2014

Die AUVA bietet allerlei Apps an, die über verschiedene Themen der Prävention informieren: http://apps.auva.at/ Da geht es zum Beispiel um Bildschirmarbeit, Heben und Tragen und Sicherheits- und Gesundheitsmanagement und weitere Themen. Aktuell...

[mehr]

Studie: Lärm im OP erhöht Patientenrisiken

von: Humanware, 16. 12. 2014

Lärm ist eine psychische Belastung. Er stört zum Beispiel die Konzentration. Wer sich nicht konzentrieren kann, macht mehr Fehler. Fehler bei Operationen sind besonders unangenehm – vor allem für die Patienten. Eine Deutsche Studie auf Basis von 150...

[mehr]

Psychische Belastung des Weihnachtsmanns

von: Humanware, 16. 12. 2014

Auch die Arbeitsbedingungen des Weihnachtsmannes haben Merkmale, die Gesundheit und Wohlbefinden beeinträchtigen können.  Sehen Sie in diesem preisgekrönten Video der Deutschen DGUV, welche Belastungen vorliegen und welche Maßnahmen dagegen...

[mehr]

2015: ARS-Seminare psychischeBelastung

von: Humanware, 16. 12. 2014

Die renommierte ARS-Akademie (Akademie für Recht und Steuern) bietet ab 2015 wieder in Wien, Linz und Graz ein Seminar zum Thema an, welches arbeitspsychologische und juristische Themen behandelt. Es geht um die Organisation, Durchführung und...

[mehr]

Gehen Sie auf Ihre/n Arbeitsinspektorin vor Beginn mit einem Konzept zum Vorgehen zu, mit dem Sie die folgenden Fragen beantworten können: Wer ist am Prozess beteiligt? Wie werden alle Führungskräfte und MitarbeiterInnen informiert? Wie gliedern...

[mehr]

Viele Verfahren bieten unsortierte "Benchmarks" an, die häufig aus einer Sammlung bisher erhobener Daten bestehen. Das kann zu mehreren Problemen führen: Große Unternehmen einer Branche werden mit überproportional vielen Daten plötzlich zur...

[mehr]

Lärm als psychische BelastungBei der Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen stellt sich häufig heraus, dass beeinträchtigende Umgebungsbedingungen vorliegen. Im Bürobereich geht es dabei oft um das Thema Lärm, insbesondere wenn mehrere...

[mehr]

Inhalte Im Fokus des Seminars stehen die wichtigsten Grundlagen zur Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen (ASchG, Leitfaden des ZAI, Normen) sowie datenschutzrechtliche Zweifelsfragen hinsichtlich der Evaluierung von...

[mehr]

Beide Unternehmen haben jahrzehntelange Erfahrung, viele Kunden, breite Branchenkenntnisse, herausragende Referenzen und beste Reputation.Die leitenden ArbeitspsychologInnen beider Unternehmen (Mag. Hickel, Mag. Molnar) haben die Arbeitsinspektion...

[mehr]

Immer deutlicher wird, dass Fragen zur Datensicherheit und zum Datenschutz im Zusammenhang mit Datenerhebungen bei der Arbeitsplatz-Evaluierung psychischer Belastungen mehr Gewicht bekommen. Es geht dabei um die Art der erhobenen Daten, um...

[mehr]

Nachdem der IMPULS-Test|2 auch in Deutschland immer mehr Interesse findet, freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit zwei Partnerunternehmen: Die accedo GmbH in Nordrhein-Westfalen ist ein Arbeitsmedizinisches Zentrum mit Fachbereich...

[mehr]

2013 haben Jürgen Glaser und Martina Molnar diese Broschüre gemeinsam für die AK erstellt. Nun wurde Sie nachgedruckt und ist in der zweiten Auflage wieder kostenlos erhältlich. Sie kann auch als Download genutzt werden:...

[mehr]

Auf der 2. Burnout-Regionaltagung der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI) und des Burnout-Präventionszentrums Bödlhof informieren Burnoutexpert/innen, wie sich Erschöpfungszustände entwickeln, wie sie sich vermeiden...

[mehr]